Stamm

HERZLICH WILLKOMMEN  —  ДОБРО ПОЖАЛОВАТЬ 

Kraftvoll ist ein Stamm, in dem zwischen Wurzel und Wipfel alle Säfte fließen. Mit jedem Jahresring wird er stärker und rüstet sich so für die Ewigkeit, denn so lang er mit seiner ihn nährenden Quelle — dem wässrigen Erdreich — verbunden ist, walten die besten Kräfte in ihm. Alles, was an ihm wächst, wird gleichermaßen getragen und versorgt, und sein bloßes Dasein wirkt wohltuend auf die Umgebung. Wer spürt nicht die unsichtbare Ausstrahlung eines über die Jahrhunderte gewachsenen Baumes? Wer versteht nicht die stumme Aussage dieses standhaften Zeitzeugen?

In allen Kulturen ist der strukturelle Aufbau des Baumes Zeichen und Segen für ein bio-„logisch“ funktionierendes System.  Traditionell schreibt man dieser uralten, weisen Lebensform ein „Stammesgedächtnis“ zu, welches in seiner strikten Folgerichtigkeit stets zum Selbsterhalt hinwirkt.  Dieses, wie jedes andere naturgegebene Phänomen, findet Ausdruck in der Wechselwirkung von chemischen Elementen und physikalischen Gesetzen aller Dimensionen. Es verbindet dadurch sozusagen die Wahrheit mit der Wirklichkeit, wodurch letztlich intelligente Lebensformen in eine energetische Erscheinung jeglicher Art treten können.

Zusammengefasst:  Der Stamm oder Baum ist sowohl Erscheinung als auch  Sinnbild für das Leben und Fortleben des Menschen in seinen Generationen. Das Stammesgedächtnis entspricht dem psychomentalen, „einhelligen“, inneren Zustand des Menschen. Nur mittels dieser „Urintelligenz (ROD)“, wächst er ohne Irrung und Selbstlüge ebenmäßig in die Höhe und die Breite. Es bedarf also einer „Stammesanbindung“ und einer gesunden Denkweise im Einklang mit den in und um uns zeitlos waltenden Naturgesetzen. Denn nur so ist der Mensch in der Lage, die für alle freien Gaben des Universums gemäß des ihm eigenen, „angestammten“ Erbes zu teilen. Die Pflicht zur Selbsterkenntnis gilt für alle Erdenbewohner gleichermaßen.

Deine gegenwärtige Anwesenheit ist demnach die Stätte des Wirkens aller unsichtbaren Kräfte der Vergangenheit und der Zukunft deines dich tragenden Stammbaumes. Dieser Repräsentation eingedenk zu sein — im Dasein und Handeln — ist die Voraussetzung für dein sinn- und friedvolles Leben.

Es geht hier um heimische Kultur, die Erweckung des Stammgedächtnisses,  die Bewahrung von Familienenergie, das Schärfen der Wahrnehmung, das Fördern von physischer und mentaler Gesundheit — vor allem um das Entdecken innerer und äußerer Kraftorte. Du wirst Vieles erfahren, von dem du wohlmöglich noch nie etwas gehört, aber schon immer etwas „geahnt“ hast.

 

„Es gibt keine bessere Bestätigung für neue
Wahrheiten, als daß sie uralt sind.“

 

 

 

Familie

Das intakte Datenfeld des „Familienmusters“ ist ein unentbehrlicher Kraftquell für jeden Angehörigen und insbesondere auch für die Gesamtheit einer gesunden Gesellschaft. Wird diese Ordnung durcheinander gebracht, entstehen Zwist und Chaos auf den persönlichen Ebenen der Familienmitglieder und infolgedessen auch in deren weiteren und weitesten Umkreisen.

Jedes informelle Muster besteht — physikalisch gesehen —  aus Schwingung und Frequenz. Daraus bilden sich chronologische Erscheinungen, nämlich Rhythmus und Reigen. Der Reigen ist ein uns wohlbekanntes Phänomen — als fließender Kreis definiert er Zyklen jeglicher Art.  Beispielsweise den Jahreskreis mit den Jahreszeiten oder den Lebenskreis von Geburt bis Tod etc. — schlicht alles, was die Stadien biologischer oder geistiger Reife durchläuft.

Das, was wir als Familie, Sippe, Volk benennen, sind ebensolche zyklischen Reigen. Der über viele Generationen herausgebildete „Familien- oder Volkskreis“ ist im Grunde genommen eine natürliche Erscheinung und hat für die ihm Zugehörigen die Qualität einer beschützenden Runde. Bewegen wir uns also zugleich im Takt mit unseren Vorfahren haben wir an allem teil, was bis heute energetisch erwirtschaftet wurde. Man mag vergangene Ereignisse als gut oder schlecht bewerten — im Endeffekt steht die Anhäufung von Lebenspotential, die der jeweils nächsten Generation bedingungslos zu ihrer Verfügung gestellt wird. Im Laufe einer Familienevolution werden in dem immer größer werdenden Stammbaum differenzierte und komplexe Lebensmuster geprägt. Rhythmische Wiederholungen finden oft erst nach großen Zeiträumen statt. So entzieht sich das „Stammesmuster“ aus Gründen lebensübergreifender Ereignisse einer rationalen Analyse. Es kann letztlich nur tradiert werden, z.B. über Sitten und Gebräuche, Märchen und Legenden oder eine lupenreine und lückenlose Geschichtsaufzeichnung. Geschieht dies nicht oder in verzerrter Form, sind Bestimmung und Richtung dem Menschen nicht mehr offenbar. Der geschützte Raum wird preisgegeben.

Doch wo der Verstand versagt, wird der Rhythmus des Herzens zum Gefühl erhoben und die segensreiche Bewegung im Reigen der Ahnen dennoch erkannt und gelebt. Die Einbeziehung des Erbes aller unserer Vorfahren in unser Leben ist der Schlüssel zur Beseitigung sozialer Missstände sowie Krankheit an Körper, Geist und Seele des Einzelnen in der Gemeinschaft. Denn zur Familie gehört nicht nur die aktuelle Generation, sondern vielmehr die gesamte Linie der Blutsverwandten bis hin zur Urquelle des Lebens überhaupt. Ganz folgerichtig umschlingt das Familienband Generationen. Wird die Linie bewusst oder unbewusst unterbrochen, sind Leib, Leben und Gemeinschaft bedroht.

Die gewissenhafte Anwendung tradierten Kulturguts ist die Kernbotschaft, wenn es um effektive Veränderungsarbeit geht. Ist der Mensch bereit, im Rahmen seiner Herkunft persönlichen Charakter und familiäres und völkisches Charisma herauszubilden, gesundet er und mit ihm sein gesamtes Umfeld.  Das bedeutet nicht etwa im „Gestern“ zu verharren, sondern ganz im Gegenteil, mit den Erkenntnissen unserer Ahnen im „Heute“ einen Mehrwert zu schöpfen. Der Mensch, als lebendige und willensbegabte Intelligenz, besinnt sich seiner Quelle und verwaltet sich selbst, indem er die Vielfalt des irdischen Kosmos in seinen Ursprüngen kennt und erhält. Neue Lebensräume erschließen sich demjenigen, der die Welt im Glauben an das Potenzial und die Güte seiner Vorfahren als Produkt ihrer Bemühungen um das Gemeinwohl versteht.

Akademie

Die Welt um dich herum ist voller sichtbarer Sinneseindrücke. Am Morgen, wenn du erwachst, tauchst du in ein Meer voller Erscheinungen akustischer, optischer und taktiler Art. Was davon du herausfischst, ist allein dein „Fang“. Die grobstoffliche „Wirklichkeit“ in Bild, Ton und Materie ist also — streng genommen — dein persönliches Resonanzuniversum, welches du mittels deiner funktionierenden Sinne zunächst herausfilterst und dann wahrnimmst. Deine Antennen lassen dir den Tag  eher grau oder eher hell erscheinen, den Apfel eher süß oder eher sauer. Ein Spektrum an persönlichen Bewertungen steht dir zur Verfügung und du suchst dir damit deine Wirklichkeit aus.

Genauso steht es mit den unsichtbaren Eindrücken und den dafür zuständigen feinstofflich empfangenen Sinnen. Einer davon ist z.B. das Riechen. Die Nase ist direkt mit dem Gehirn verbunden und macht aus unsichtbaren Molekularwölkchen wahrnehmbare Gerüche. Auch das „Ahnen“ ist ein Sinneswerkzeug. Was wir gemeinhin mit dem Wort „Bauchgefühl“ bezeichnen, ist eine physisch wahrnehmbare, intuitiv bereits getroffene „stammesgehirnliche“ Entscheidung, die als folgerichtiger Schluss im Ergebnis der Erfahrungswerte unserer Vorfahren steht. Während man sprichwörtlich den „eigenen Augen oder Ohren manchmal nicht trauen kann“ , sind evolutionär ältere Sinne, wie z.B. das Riechen oder Ahnen, imstande, Eindrücke zu empfangen, die wir als „unsichtbar“ bezeichnen. Jenseits unserer „fass-, sicht- und hörbaren“ Welt, befindet sich ein wahrer Ozean an feinsten Schwingungen und Frequenzen, die — bei Bedarf —  mittels eines Transformators (z.B. eines Radios oder Fernsehers, aber auch mittels organischer Rezeptoren) in die bewusste Wahrnehmung gelangen können.

All dies ist heutzutage weder Spuk noch Wunder. Die empirischen Wissenschaften haben gute Arbeit geleistet in den vergangenen Jahrhunderten — geforscht, gerechnet, bedacht und bewiesen. Dennoch scheint uns diese „andere bzw. urtümliche Welt“ und ihre Handhabung im Allgemeinen verwehrt zu sein. Wie schade, birgt sie doch ein Potential, das uns augenblicklich in die Lage versetzte, uns belastender Irrungen und Trugbilder zu entledigen, indem wir unseren wahren Wesenskern samt unserer Bestimmung wiedererkennen. Doch dazu braucht es magnetische, d.i. positiv-emotionale Anbindung an das „Stammesdatenfeld“ der eigenen Geschichte. Fehlt diese, existieren wir lediglich in einem fremdbestimmten, psychischen Hologramm, welches von anderen per Knopfdruck zum Erscheinen oder Verschwinden gebracht werden kann.

Wir befanden uns nicht immer in diesem mit Schranken versehenen Zustand. Wie konnte es dazu kommen, dass wir den segensreichen Kosmos unserer Vorfahren einst verließen?  Was geschah?  Welches Wissen besaßen sie? Speicherten Sie dieses für ihre Nachwelten? Was davon kann man glauben, was nicht? Ist es erstrebenswert, die moderne Welt der Künstlichkeiten und scheinbaren Annehmlichkeiten zu verlassen? Oder ist genau dies unsere Bestimmung? Antworten auf diese Fragen und ein neues Resonanzuniversum erwarten dich, als Studierender in der Akademie ROD.

Studium

SADCHANA  „Setze dir täglich ein Ziel und die Götter werden dich in deinem Bestreben nach Vollkommenheit begleiten.“

Willst du in die Fußstapfen deiner Urahnen treten und den Strom innerer Weisheit spüren und diese Energien vernünftig für dein Fortkommen nutzen? Ein solches gewissenhaftes Studium beschäftigt den Strebenden lebenslang, aber sicherlich ist es angenehm, sich seiner Fortschritte bewusst zu werden und Sternstunden persönlicher Weisheit mit anderen zu teilen. Ein umfangreiches und erstaunliches Programm erwartet dich, wenn du die aufrichtige Entscheidung triffst, bewusst ein Mitglied deines Familienstammes zu werden. Die Lehren der Weden sind eine einzigartige Bereicherung für die persönliche Bewusstseinsbildung und das Entfachen des geistigen und organischen „Feuers“. Deine Lebenslogik ordnet sich mit Unterstützung der reinigenden Kraft deiner neuen Gedanken — dein Körper entledigt sich schädigender Muster und Gewohnheiten.

Interessierte können mit uns gemeinsam lehrreiche und tiefgreifende Studienreisen in den Altai und nach Rügen unternehmen. Wer nicht verreisen möchte, wählt den Weg des Selbststudiums. Auch beides ist möglich.

 

Shop

Ein einzigartiger Wissensschatz wurde in den drei Büchern zur uralten Wedischen Tradition zusammengetragen. Diese Bücher sind nicht im Handel erhältlich. Wenn du Exemplare erstehen möchtest, wende dich bitte über das Kontaktformular an uns. Über Klick auf den Buchtitel findest du das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe.

 

Band I „Die Wedischen Urquellen“
(Format A4 / 384 Seiten / hochwertiger Einband, Sprache: Deutsch oder Russisch)

Hier tut sich dem Suchenden umfassend eine wahre Alternative zu seiner bisherigen Weltwahrnehmung auf.  Fakten und Daten bzgl. Evolution, Tradition, Geschichte, Herkunft, Familienleben, Zukunft, dem Menschsein überhaupt überzeugen mit einer Mischung aus tiefer Berührung und gesundem Menschenverstand. Eine wedisch-wissenschaftliche Aufarbeitung all dessen, was zwischen Himmel und Erde die existenzielle Welt des Menschen ausmacht. Das umfassende Werk enthält ein praktisches Glossar und überrascht selbst den thematisch bewanderten Leser.  Du bekommst Antworten auf Fragen, die du zuvor nie gestellt hast …

 

Band II  „Wedischer Weg der Gesundheitsförderung“
(Format A4 / 176 Seiten / hochwertiger Einband, Sprache: Deutsch oder Russisch)

Der Welten-Atem ist das rhythmische Milieu für alle Lebewesen dieser Erde. Er versetzt seit Jahrmillionen unsere Atmosphäre in Schwingung  und findet Ausdruck in den unterschiedlichsten Erscheinungen stofflicher oder geistiger Natur. Geht es um den Erhalt oder die Wiederherstellung physischer und psychischer Gesundheit, muss dies verstanden werden. Hier wird dir der Schlüssel zu deinem Erb- oder besser Stammgedächtnis gereicht. Im Ergebnis steht die mentale Offenbarung deiner Lebenslogik. Der medizinische Aspekt ist in diesem Buch stark betont, so werden Fachleser und -anwender, wie z.B. Heilpraktiker, ebenso angesprochen wie interessierte Laien, denen ein hilfreicher Wegweiser für eine förderliche Lebensweise angeboten wird.

 

 

Band 3 „ Der Stammbaum“
(Format A4 / 360 Seiten / hochwertiger Einband, Sprache: Deutsch oder Russisch)

Hier wirst du nicht nur mit deinen Ahnen bekannt gemacht, sondern insbesondere mit dem, was im allgemeinen Sprachgebrauch mit „Seele“ übersetzt wird.  Dieser feinstoffliche Emotionalkörper ist ein Datenstrom, der über die DNA von Generation zu Generation vererbt wird. Wer dieses neurobiologische Faktum bewusst anzuerkennen lernt, bekommt eine veränderte Wahrnehmung seiner selbst. Die Neuroethik ist ein noch junger Zweig empirischer Forschung, der so manches wissenschaftliche Paradigma auf den Kopf stellen wird. Vor allem eine entscheidende Frage tut sich auf:  Wenn die „Vor-Erfahrungen“ unserer „Vor-Fahren“ unsere Gefühle, unser Verhalten mitbestimmen — begrenzt mich das oder steht mir — ganz im Gegenteil — ein enormes Potential zur Verfügung, welches mir bisher weitgehend unbekannt war? Welche Chancen und Risiken birgt dies? Bin ich mehr als die Summe aller Teile? Altes Weistum aus deiner Heimstatt gibt dir überraschend exakte Antworten darauf!

 

 

Sachbuch „ Der Swarog-Kreis“
(Format A5 / hochwertiger Einband, Sprache: Deutsch oder Russisch)

Ein Wegweiser und Ratgeber für die wedische Lebensweise sind die Aspekte der wedischen Sternenkunde. Sterndeutung, Zeitrechnung, Götter, Sternheime, Elemente, Symbole und ihre Bedeutung im Bezug auf den Menschen — all das wird dir die Zusammenhänge vom Großen zum Kleinen verdeutlichen und dir Bestimmung und Berufung erhellen.